Die Auswahl an Campingtischen ist riesig, egal ob es um die Ausführung oder das Material geht. Sehr oft bestehen die Tische aus Aluminium oder aus Holz. Ein Aluminium Campingtisch ist in der Regel sehr leicht und vor allen Dingen rostfrei. Er hält jeder Witterung stand. Ein Campingtisch aus Holz hat ebenfalls seine Vorteile. Er ist zwar etwas schwerer und lässt sich oftmals nicht so platzsparend verstauen. Diese Campingtische sind meist nicht wetterbeständig und sollten bei Regen ins Trockene gebracht werden.

Das Wichtigste für den Kauf eines Campingtisches

Damit man den Tisch komfortabel und vor allen Dingen zweckmäßig einsetzen kann, sollte man beim Kauf einiges beachten.

  • Verarbeitung – Der klappbare Tisch sollte sauber verarbeitet sein und möglichst runde Ecken mit einem Kantenschutz haben. Die Füße des Tisches sollten mit einer Anti-Rutsch-Beschichtung versehen sein und zusätzlich Gummistopper haben, denn nur so ist gewährleistet, dass der Tisch fest und sicher steht.
  • Material – Ein Campingtisch aus Aluminium ist zumeist am zweckmäßigsten, denn er ist leichtgewichtig, pflegeleicht und zudem witterungsbeständig.
  • Optik – Die Optik ist erst in zweiter Linie ein Kaufkriterium, denn der Tisch sollte vor allen Dingen praktisch sein. Für eine schicke Optik sorgen bei einigen Modellen schicke Muster auf den Tischplatten.
  • Größe – Hier sollte man darauf achten, dass der Tisch ausreichend Beinfreiheit bietet. Je nach Anzahl der Personen, die am Tisch sitzen, sollte man die Länge und die Breite des Tisches wählen. Die Campingstühle sollten mit der Größe des Campingtisches übereinstimmen, denn sonst wird das Sitzen hier schnell zu einer Belastung. Sehr praktisch sind höhenverstellbare Füße am Tisch, denn so steht auch auf unebenem Terrain der Tisch jederzeit gerade.
  • Stabilität – Bei einem leichten Aluminium Tisch fragt man sich sehr schnell, wie stabil der Tisch ist. Es kommt hierbei immer auf das Gestell des Tisches an. Die Aluminiumrohrstangen sollten nicht zu dünn sein, denn sonst kann der Tisch leicht umfallen. Die Halterungen sollten aus einem robusten Hartkunststoff bestehen und keinen brüchigen Eindruck vermitteln.
  • Reinigung – Der Tisch sollte sich nach der Nutzung mit einem feuchten Tuch leicht reinigen lassen. Bei der Oberfläche sollte man darauf achten, dass dies beständig gegen dauerhafte Beanspruchung ist.
  • Auf- und Abbau – Der Tisch sollte sich möglichst schnell und ohne zusätzliches Werkzeug auf- und abbauen lassen.
  • Klappmaß – Dieses Maß ist sehr wichtig, wenn man den Campingtisch transportieren möchte. Er sollte sich idealerweise ziemlich klein und kompakt zusammenfalten lassen.

Nach dem Campingtisch Kauf, empfehlen wir eine Campingtoilette zu testen und zu kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.